Simulink Real-Time 

Unterstützte Hardware: Hardwaretreiber

Übersicht

xPC Target enthält Hardwaretreiber für eine Vielzahl handelsüblicher I/O-Karten und läuft auf PC-kompatibler Target-Hardware. Dies gestattet die Entwicklung eigener Lösungen für Echtzeit-Tests. Benötigt wird lediglich ein PC-kompatibler Targetrechner und eines oder mehrere der von der mitgelieferten Treiberbibliothek unterstützten I/O-Board(s). Sowohl Rechner als auch Boards können damit direkt beim Hersteller bezogen und selbst zusammengebaut werden.

Wenn Sie Ihre Targetrechner selbst aufbauen wollen, sollten Sie jedoch bedenken, dass dazu nicht alle Kombinationen von Komponenten gleich gut geeignet sind. Die Echtzeitfähigkeit des fertigen Rechners wird von vielen Faktoren beeinflusst. Dazu gehören etwa BIOS-Einstellungen, gewählte Netzwerkkarten oder verfügbare PCI-Steckplätze. Vor dem Eigenbau eines Targetrechners sollten Sie daher sicherstellen, dass die gewählten Komponenten miteinander harmonieren und im Echtzeitbetrieb eine hinreichende Leistung erzielen.

xPC Target block library

Eine fertig zusammengebaute Echtzeit-Lösung, die bereits für den Betrieb mit Simulink und xPC Target optimiert ist, stellt xPC Target Turnkey dar.

Falls Sie ein nicht von der mitgelieferten Treiberbibliothek unterstütztes I/O-Board einsetzen müssen, finden Sie oben unter der Registerkarte Weitere Informationen den Guide for Writing Device Drivers for xPC Target. Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie mithilfe der mit xPC Target ausgelieferten Beispiele und Codekomponenten einen eigenen Treiber schreiben können.