Simulink Coder

Codegenerierung

Der Simulink Coder bietet eine umfassende Unterstützung für die Codegenerierung aus Simulink- und Stateflow-Modellen. Dazu gehören:

  • Model-Blöcke zur inkrementellen Codegenerierung
  • Atomare Subsysteme und Atomare Subcharts zur Wiederverwendung von Code mit wieder einsprungfähigen C-Funktionen
  • Bus-Objekte und Bus-Arrays zur Erzeugung von Strukturen im Code
  • S-Functions zur Simulation und Anbindung von Legacy-Code
  • MATLAB Function Blocks in Simulink und MATLAB-Funktionen in Stateflow zur Codegenerierung aus Modellen, die MATLAB-Komponenten enthalten

Der Simulink Coder unterstützt außerdem die Simulink-Produktfamilie und ermöglicht dadurch die Festkomma-Modellierung, die Modellierung von physikalischen, Signalverarbeitungs- und Kommunikations-Systemen sowie das Rapid Prototyping und HIL-Tests.

Codegenerierungs-Optionen

Im Simulink Coder finden sich verschiedene einstellbare Optionen, die die Ausführung von generiertem Code in Desktop- und Simulationsumgebungen vereinfachen. Hierzu gehören:

  • Wiederverwendung von Code
  • Ausdrucksfaltung
  • Wiederverwendung von Signalspeicher
  • Eliminierung toter Pfade
  • Parameter-Inlining
  • Vorgefertigte mathematische Bibliotheken und mathematische Bibliotheken mit einfacher Genauigkeit (sowohl ISO C als auch GNU C)
Generated code using for-loop fusion and expression folding for a 10-element array model.
Dieser aus einem Array-Modell mit 10 Elementen generierte Code wurde durch For-Schleifen-Fusion und Ausdrucksfaltung optimiert. Der Simulink Coder generiert effizienten und leicht lesbaren Code aus ein- und mehrdimensionalen Signalen.
Weiter: Ausführen von Code in Echtzeitumgebungen

Probieren Sie Simulink Coder

Testsoftware anfordern

KOSTENLOSES Praktisches Tutorial Mit Eclipse

Tutorial anfordern